Maibockanstich im Schüttinger

Dientag, 23. April 2013 — Tag des deutschen Bieres

Traditionell steht in Deutschland der 23. April in jedem Jahr ganz im Zeichen des Bieres. Denn am 23. April 1516 wurde das deutsche Reinheitsgebot proklamiert, und seitdem gilt per Gesetz: In unser Bier gehört nur Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

Dieses älteste Lebensmittelgesetz der Welt feiern die deutschen Brauer Jahr für Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen im ganzen Land.

In Bremen richtet die Schüttinger Gasthausbrauerei, Hinter dem Schütting 12-13, in Zusammenarbeit mit Lehrern und Auszubildenden der Fachrichtung Brauer und Mälzer des Schulzentrum Rübekamp eine ganz spezielle „Geburtstagsfeier“ aus.

Von 15.00 bis 17.30 Uhr führt der Braumeister Palle Jensen der Schüttinger Gasthausbrauerei interessierte Gäste durch die Brauerei. Das Schulzentrum Rübekamp stellt einen Informationsstand, um die bei der Führung gewonnenen Eindrücke zu vertiefen. Weiterhin werden die Auszubildenden unter Anleitung von Fachlehrer Boris von Schaewen ab 15.30 Uhr stündlich Bier-Sensorik-Seminare abhalten, in denen die Geschmacksvielfalt unterschiedlichster Biertypen erläutert wird.

Traditionell erfolgt um 19.00 Uhr der Maibock-Anstich, das angezapfte Faß wird als „Freibock“ für eine erste Verkostung des Starkbieres ausgeschenkt.

Das deutsche Bier feiert Geburtstag – feiern Sie mit!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *