Tschechien: Gutes Bier trotz Touristen-Auftrieb

Der Besuch in tschechischen Gasthausbrauereien ist den zeitlichen Aufwand wert. Günstige und gute Biere (ca. 1€/0,5l), genauso günstiges Essen, Übernachtung im Hotel ebenfalls, die in einer Pension fast geschenkt. Die Qualität des Bieres ist durchweg gut, wenn auch nichts für den Craftbeer-Fan. Das Bier der Chordova fand ich sehr süß und anstrengend auszutrinken, hat aber diverse European Beer Stars bekommen. Sicher wird es gestopfte Biere geben, in den beiden Brauereien, die ich besucht habe gab es die allerdings nicht. Sprachlich gibt es Hürden, Deutsch wird von einigen gesprochen (Bedienungen, Rezeption), Englisch habe ich nicht gehört.  

Nach dem Beitrag von Robert habe ich mich am letzten Wochenende auf den Weg in das nord-westliche Böhmen gemacht, um mir die Bier-Szene aus der Nähe anzusehen. Ich habe zwei Brauereien besucht.

IMG_0557k

Pivovar Chodowar ist ein Touristen-Tempel. Eine Brauerei (Besichtigung 14Uhr), Bier-Wellness, Hotel, Shop und zwei Restaurants sind angeschlossen. Eines der Restaurants ist die alte Mälzerei, die bis 1860 zur Malzherstellung genutzt worden ist. Das zweite Restaurant ist der Felsenkeller, aus dem 12. Jahrhundert, in dem bis heute die Nachreifung des Bieres erfolgt. Im Eingangsbereich des Felsenkellers befindet sich eine Ansammlung von Exponaten. Ich möchte nicht so weit gegen, das als Museum zu bezeichnen.

IMG_0565

Die Touristen werden Busse-weise durch den Felsenkeller gescheucht. Im Restaurant an der Hauptstraße ist es etwas ruhiger.

Die angebotenen Gerichte sind sehr lecker, günstig und nicht zu mächtig, so dass man sich auch mehrere Hauptgerichte gönnen kann.

Alternativ zum Hotel kann man auch in einer Pension direkt vor den Toren übernachten, noch einmal zum halben Preis.

Die Ausstattung von Restaurants und Hotel ist sehr schön und liebevoll gemacht, alles ist sehr sauber. Beim Frühstück würde ich mir mehr Tische wünschen. Hier ist an einem Sonntagmorgen enges Zusammenrücken angesagt, und auch dann bekommt nicht jeder einen Sitzplatz. Das Auto kann im Innenhof gegen geringe Gebühr auf einem bewachten Parkplatz abgestellt werden

Kynspersky Pivovar  ist eine junge Brauerei, die erst 2013 eröffnet worden ist. Auf dem Gelände befindet sich ein Shop, ein Restaurant mit Biergarten und Saalbetrieb.

IMG_0603k

Das Bier war deutlich trockener als in der Brauerei in Chodovar. Es gab auch ein Grünhopfen-Bier, das sehr schön würzig und frisch war. Die anderen Biere waren gut, haben aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Zur Brauerei gehört kein Hotel, ich habe aber am Eingang Wegweiser zu diversen Pensionen gesehen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es hier Probleme mit der Sprache gibt, da schon in der Brauerei nur mäßig Deutsch und gar kein Englisch gesprochen wurde. Oder vielleicht wollte auch einfach keiner.

Zu den Speisen kann ich nichts sagen, da ich vom Vorabend und Frühstück noch dermaßen bedient war, dass es gefährlich gewesen wäre noch nachzulegen.

Fazit: Das Gebiet um den Kaiserwald ist wunderschön. Wer keine Offenbarungen vom Bier erwartet, bekommt leckere meist malzbetonte Biere, die sich hinter unseren nicht verstecken müssen. Für einen längeren Aufenthalt fehlen mir an beiden Destinationen die touristischen Attraktionen, die gibt es aber spätestens in den umliegenden Städten. Für Wanderer ist der Böhmerwald, Kaiserwald, Vogtland und Erzgebirge in wenigen Autominuten zu erreichen.

Besuch aller Brauereien im Böhmischen Bäderdreieck in CZ

CZ1

Hier meine Tips zur Brauereitour (aller Brauereien) im Böhmischen Bäderdreieck. Alle Brauereien von mir bereits besucht und sind auch sehr gut mit Zug erreichbar, dann nur wenige Minuten zu Fuß. Tschechien ist für unsere Verhältnisse noch enorm günstig, z.B. bei Pivovar Hastrman das IPA 0,3L ca. 0,80€  – bei Pivovar Kynsperk ein Biergericht mit Kaninchen in Biersoße mit einigen Knödelvariationen und 2 Krautbeilagen für 9€ und Übernachtung mit Frühstück im EZ immer für 25-35€ recht leicht zu bekommen.  Die beschriebenen Info’s sind natürlich nur aus meinen Eindrücken heraus zusammengestellt. Kann natürlich jeder selbst seinen vermutlichen Favorit im Vorfeld ausklügeln … oder alle versuchen ein Besuch abzustatten, die Entfernungen untereinander halten sich in Grenzen.

So jetzt kommt Fußball Deutschland – Irland (EM-Quali)…