Fröhlich Meer Brauerei – Biere

Helles
Naturtrübes helles Bier, mittlere Schaumhaltigkeit. Leider rieche ich nichts, kann daran liegen, dass ich aus der Kälte komme. Antrunk vollmundig mit leichtem Karamellaroma, der feine Schaum betont die Säure sehr angenehm. Leichtes Hefearoma. Abgang ohne wahrnehmbare Hopfenaromen. Dafür kommt die Säure noch deutlicher durch. Bleibt aber angenehm.

Schwarzbier
Sehr klares dunkles Bier. Auch hier kein wahrnehmbarer Geruch. Beim intensiven reinriechen kommt ein leichter Malzgeruch durch. Sehr vollmundig, mit einer markanten, leicht kratzigen Bittere. Fruchtnoten gehen in die Johannisbeere, die im Abgang von der Säure relativiert wird. Hier könnte ein Aromahopfen am Werk sein, der in Richtung Bramling Cross geht.

Weizen
Helles naturtrübes Bier, das zurückhaltend nach Bananenaromen mit einem Hauch von Waldbeeren riecht. Im Antrunk kommt ein sehr angenehmes kräftiges Bananenaroma durch, das im Abgang mit einer leichten Vanille umspielt wird. Der Schaum ist fein, die Karbonisierung angemessen hoch.

20130126-155821.jpg

Fröhlich Meer Brauerei – Bad Zwischnahn

Die Fröhlich Meer Brauerei ist ein Restaurant und Hotel. Das Brauhaus liegt im Gebäude einer alten Tankstelle. Beide Gebäude sind toll beleutet und machen einen einladenden Eindruck.

20130126-154457.jpg
Der Innenraum ist sehr schön gestalet, mit bequemen Sitzgruppen und einem Ofen.

20130126-154309.jpg
Ich ordere alle Hausbiere und muss wohl irgendwie übersehen haben das auf der Karte auch ein Industriebier steht. Ich bekomme also noch ein viertes Bier hingestellt mit der Erklährung, dass das Hausbier wohl sehr süß sei und das manche Gäste das nicht mögen, und dass es deswegen auch ein anderes Bier gibt. Also klar sind die Biere vollmundig, aber ich finde sie lecker.

Zum Bier wird ein Bierbrot mit Schmalz gereicht. Das ist eine sehr schöne Idee. Ist eigentlich ein Amuse-Gueule, aber wenn man viel Bier bestellt, bekommt man offenbar auch Brot dazu.

Braumeister Thorsten Kaiser braut auch Saisonbiere ein, sie werden aber in den sozialen Medien nicht angekündigt. Die Bedienung sagt mir aber, dass ich das Winterbier um drei Stunden verpasst habe.

20130126-154630.jpg
Bier kann man auch mitnehmen. Die 1l Siphons gibt’s „pfandfrei“, was nicht anderes heißt, als dass man sie kaufen muss. 2l Siphons sind mit Pfand, hier gibt es das Geld also zurück.

Social Media technisch sieht es hier O.K. aus. Geschäftsführer Jörn Röben hat auf meine Email und auf die Facebook-Nachricht geantwortet.

Homepage

Diekster Bräu – Biere

Pils – Schöner, fester, stabiler Schaum. Das Bier ist unfiltriert, aber trotzdem sehr klar, obwohl es erst 6 Wochen im Lagertank lagt. Mit einer angenehmen, leichten Hefe-Fruchtnote in der Nase. Nicht zu trocken und nicht zu herb gehopft um süffig zu bleiben.
Dunkles – Haltbarer Schaum. Das Bier ist wieder sehr klar, obwohl unfiltriert. Wunderbare Malzigkeit im Abgang.
Dölsch – Wieder sehr fester Schaum, naturtrüb und einen Tuck dunkler als das Pils. Typischer floraler Geruch. Frischer, fruchtiger Geschmack.

Diekster Bräu – Norddeich

Im Luftkurort Norddeich hat der gelernte Betriebsschlosser Bernd Bennert 2003, direkt am Erlebnisbad Ocean Wave, die Gasthausbrauerei Diekster Bräu eröffnet. Die Brauerei hat ein 250l Sudwerk, arbeitet mit zwei 500l Gärbottichen und sechs Lagertanks im Keller. Bis 2008 wurde die Brauerei allein von Bennert betrieben, mit steigendem Gästeaufkommen hat er den Kessel einem Brauer überlassen. Seit Dezember 2012 arbeitet nun der Braumeister Thomas Schöne im Team.

Das Geschäft im Diekster Bräu ist stark saisongeprägt. Daher wird im Sommer vor allem Pils und Dunkel für Urlauber und Kurgäste eingebraut. „In der Zeit kommen wir mit dem Brauen kaum noch hinterher“, sagt Bennert. In den besucherschwachen Monaten von Oktober bis Ostern, hat Schöne, der seinen internationalen Meister in Berlin gemacht hat, die Zeit Spezialbiere zu kreieren. Der frische Wind am Hahn geht stark in Richtung Craftbeer.

Betriebsbedingt kann nur ein Spezialbier gleichzeitig am Hahn liegen. Zur Zeit ist dies ein Bier kölner Brauart. Zielgruppe für das „Dölsch“ sind die Karnevals-Flüchtlinge aus NRW. Danach gibt es ein TPA (IPA mit tasmanischem Hopfen), später ein Nordic Porter (Stammwürze 18,7°P), im Sommer gibt es auch wieder ein Barrique Bier im Herbst ein Weizenbock. Um die Spezialbiere länger anbieten zu können, will man die künftig in Fässer umdrücken. Das Diekster Team arbeitet an der Umsetzung.

Als Neuheit wird in diesem Sommer ein Cider angeboten. Die theoretischen Grundlagen hat Schöne bei einem Cider-Kurs an der Scandinavian Shool of Brewing in Koppenhagen erworben.

Für alle Interessierten bietet Diekster Bräu einen Braukurs mit der Originalanlage an. Die Teilnehmerzahl ist dabei durch die Enge der Räumlichkeiten auf 2-3 Personen begrenzt.

Wer Bier mitnehmen will, kann dies in 2l oder 1l Siphons tun. Die werden mit einer Füllanlage an der Theke befüllt. Es können 2l Siphons von Diekster für 10€ Pfand gemietet werden, es werden aber auch mitgebrachte Siphons befüllt, solange die Siphons unter die Füllanlage passen.

Die Stimmung im Diekster Bräu ist „tiefenentspannt“. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und bin mir sicher, dass dies allen Bier-Enthusiasten so gehen wird.

Ein bisschen schwach ist noch das Social Media Engagement. Ich habe mich im Vorfeld angemeldet, habe aber weder auf meine EMail noch auf meine Facebook-Nachricht eine Antwort bekommen. Wer also eine Antwort erwartet, sollte direkt anrufen. Sorry, Bernd.  Die Spitze musste noch sein :-).

Webseite: http://www.diekster-brauhaus.de
Facebook: http://www.facebook.com/diekster.brauhaus
Telefon: 04931 9181051 :-)

Meiers Lebenslust – Nachtrag: Siphons

Grundsätzlich ist es möglich einen eigenen Siphon befüllen zu lassen. Dies wird allerdings nicht sofort am Hahn gemacht sondern vom Braumeister erledigt. Da dieser aber nicht immer anwesend ist, wird empfohlen einen Siphon aus dem Hause zu nutzten.

Das ist, im Gegensatz zu anderen Brauereien, in diesem Falle aber ein durchaus faires Angebot, weil der Siphon auf Pfandleihbasis abgegeben wird. D.h. man bekommt die 10€ wieder zurück, wenn man den Siphon nicht mehr benötigt.

Bei anderen Gasthausbrauereien gibt es einen Preis für einen befüllten Siphon und einen Preis für den Austausch. Der reisende Bierfreund hätte also irgendwann den ganzen Keller voller Siphons und wird daher davon absehen, bei solch einer Brauerei Bier zu kaufen.

Meiers Lebenslust hat damit einen guten Weg gefunden das mögliche Hygieneproblem zu umgehen ohne in den Verdacht der Abzocke zu geraten.

Meiers Lebenslust – Biere

Helles – Es ist goldgelb und naturtrüb, riecht frisch und hefig. Der Geschmack ist leicht säuerlich, sehr frisch, fruchtig mit einem Hauch von Karamell.

Dunkel – Das bernsteinfarbene Bier ist klar. Es riecht recht neutral, kein auffallendes Aroma. Es schmeckt säuerlich, wenig Frucht, verhalten malzig, ohne Karamellnoten dafür mit ganz leichten Rauchnoten. Im Abgang kommt schwarze Johannisbeere.

Alt – Optik dunkler Bernstein. Geruch rauchig, Erdbeere, Vanille. Der Antrunk ist wieder sehr frisch und fruchtig, sehr säuerlich mit blumiger Frische der obergärigen Hefe. Im Abgang ist es bitter mit Waldbeeraromen. Das Alt ist das Highlight aus den drei Bieren und wurde daher erneut in der genannten homöopathischen Menge geordert.

Meiers Lebenslust – Hannover

Meiers Lebenslust befindet sich nahe des Zentrums Hannovers, am Aegidienplatz. Die „Restauration & Hausbrauerei“ wurde Mitte 2012 in den Räumen der insolventen HBX-Brauerei eröffnet.

Im Eingangsbereich passiert der Besucher einen Glasboden, durch den Gär- oder Lagertanks im Untergeschoss zu sehen sind. Der Gastsraum geht über zwei Etagen. In der Mitte eines Flügels befinden sich die Kessel, die in die zweite Etage reichen. Die Kessel sind von einem Tresen umrahmt. Die Theke befindet sich im gegenüberliegenden Flügel.

Die Biere haben bei Meiers Lebenslust, viele Wochen Zeit auszureifen, so Geschäftsführer Ralph Klemke. Wer einem naturtrüben Bier trotzdem nicht über den Weg traut, kann als Alternative ein Industriebier ordern. Ich denke aber, dass Meiers langfristig auch die letzten übernommenen Gäste, durch die angebotene Qualität überzeugen wird.

Perfekt für den reisenden Bier-Enthusiasten sind die angebotenen Kleinstgebinde. Alle Biere gibt es auch in einem 0,1l Glas. Diese waren heute meine Wahl, durch die relative Nähe zu meinem Wohnort wird sich dies aber im Sommer ändern.

Zur Zeit gibt es drei Biere: Ein Helles, ein Dunkles und ein Altbier. Das Altbier ist das Saisonbier. Die Biere werden im Gastbrauhaus gebraut, allerdings nicht von einem Mitarbeiter des Brauhauses. Geschäftsführung hat dafür Thomas Rupp, Braumeister und Geschäftsführer der Rupp-Bräu GmbH, Brauhaus Felsenkeller Lauenau gewinnen können.

Die Biere können in 2l-Siphons mitgenommen werden. Ob das auch fremde Siphons sein dürfen, muss ich nochmal nachfragen. Da gab es von den Bedienungen unterschiedliche Meinungen.